Kontakt


Restposten, Lager- und Überbestände

Sobald die Produktion einer Artikelserie oder Produktgruppe erfüllt ist, bleiben oftmals die dazu angeschafften Einzelkomponenten übrig und liegen ungenutzt im Lager. Da ein Unternehmer immer auch Mehrbestände für Service- und Reparaturarbeiten vorhalten sollte, sind dies manchmal auch nicht unerhebliche Mengen. Hinzu kommen hier auch Anlagen- und Maschinenteile, die für Reparatur und Wartungsarbeiten angeschafft wurden. Dies bindet nicht nur wertvollen Lagerplatz, sondern stellt auch ein nicht zu unterschätzendes aber leider gebundenes Kapital dar. Sie fragen sich dann vielleicht, wie Sie mit dieser Ware umgehen. Auch hier könnte ein Verkauf gebundenes Kapital kurzfristig und effizient freisetzen.


Elektromaterial aller Artikeln


Als Gewerbetreibender, Unternehmer oder Industriepartner in beispielsweise der Elektro-, Sicherheits- und Installationstechnik, werden Sie tagtäglich mit vielen Bauteilen und Komponenten der Elektrotechnik in Berührung kommen. Nicht nur bei Neuinstallationen oder im Anlagenbau fallen immer wieder Altbestände und Austauschposten von verschiedenen Herstellern an, auch im Bereich Service und Wartung müssen viele Komponenten für eine schnelle Reaktion vorgehalten werden. Im Bereich der Sicherheitstechnik kommen hier beispielsweise auch Restbestände oder größere Baugruppen aus den Bereichen von Zählerschränken und Feldverteilern, Sicherheitstechnik und Sprechanlagen, Hausautomation und Steuerungssysteme oder Funksysteme und Netzwerktechnik in Frage.


Service- und Kundenretouren


Je nach Produktorientierung oder Fertigungstechnik hat es ein Unternehmer in der Regel auch im Rahmen eines Service- und Kundensupports mit Reklamationsware und Rückläufern zu tun. Dies können zum einen reparierbare Ware oder zum anderen auch derart defekte Ware sein, die auch in Einzelteilen vielleicht funktionell nicht mehr verwendbar sind. Diese Rückläufer stellen ein teils hohes unwirtschaftliches Kapital dar, welches zumeist nur durch ebenfalls kostenträchtige Entsorgung aufgelöst werden könnte. Wir schützen Sie an dieser Stelle mit einem Komplettankauf vor weiteren Kosten.

Industrieinventar

Neben einzelnen Posten, Sortimenten oder Artikelrückläufern stellen Industrieinventare eine wesentlich wertigere Ausrichtung dar. Im Rahmen einer betrieblichen Umstrukturierung oder Anpassung einer Produktionslinie wird man die vorhandene Betriebsstruktur und die bislang verwendeten Produktionsanlagen der Lagereinrichtungen auf einen aktuellen Stand zu bringen oder komplett durch neue Komponenten ersetzen. Hierzu zählen alle Gegenstände und Komponenten eines Betriebes von einem Bürostuhl bis hin zum automatisierten Hochregallager. Alle diese Restbestände stellen einen möglicherweise hohen wirtschaftlichen Wert dar, den man idealerweise in verfügbares Kapital umsetzen sollte.